Pflegehinweise für Ihre Whirlwanne

29.01.2016 15:38 | Tipps & Tricks

Ein Whirlpool bedarf im Vergleich zu einer normalen Badewanne natürlich einer etwas intensiveren Reinigung; allein die wasserführenden Schläuche machen dies notwendig. Denn ohne entsprechende Pflege werden bei der nächsten Benutzung Ihrer Whirlwanne Rückstände - wie bspw. Seifenreste oder Haare - ins frische Badewassergespült. Zudem könnten sich - bei Wasserrückständen im System - Bakterien wie Legionellen, welche ein Gesundheitsrisiko darstellen, bilden.

Umso wichtiger ist es, dass Ihr Whirlpool mit den entsprechenden Komponenten, die eine einwandfreie Hygiene sicherstellen, ausgestattet ist. Alle Classic, Comfort und Comfort Plus, sowie die neue Pro Varianten bei whirlpool-discount sind mit einer solchen Technik ausgestattet.So gibt es eine Rohrspülung, Restwasserentleerung und Ozondesinfektion.

Im Folgenden möchten wir jeweils eine kurze Erläuterung zu den einzelnen Funktionen geben, wie Sie diese Funktionen ansteuern entnehmen Sie bitte der jeweiligen Bedienungsanleitung:

Rohrspülung Die Spülung sorgt dafür, dass sich mögliche Ablagerungen wie Haare oder Seifenreste nicht im Rohrsystem ablagern und somit bei der nächsten Nutzung des Whirlpools in Ihr Badewasser gelangen.

Restwasserentleerung

Durch die automatische Restwasserentleerung wird verhindert, dass sich große Mengen Wasser im Schlauchsystem sammeln und somit Nährboden für Bakterien bilden. Am tiefsten Punkt der Verrohrung läuft das Wasser über den Spezialsiphon ab.

Ozondesinfektion

Die Ozondesinfektion hält das Rohrsystem von möglichen Bakterien sauber. Hier sei auch angemerkt, dass ein Nachfüllen nicht notwendig ist, da die Systeme einen Generator besitzen.

Lufttrocknung

Bei den Wasser-Luft-Systemen ergänzt die zusätzliche Trocknung durch das Zuschalten der Luftpumpe den Reinigungsablauf. Bei eingeschalteter Lufttrocknung wird das Restwasser aus den Luftschläuchen gedrückt, so können sich auch hier keine Schädlinge ansammeln.

Ablauf einer Systemreinigung

Nach Beendigung des Badegangs beginnt mit dem Öffnen des Ablaufs der Reinigungsprozess, denn durch den Spezialsiphon läuft hier schon das erste Wasser bis zur vollständigen Entleerung aus dem Rohrsystem ab.Ist das Wasser unter die Wasserdüsen gefallen, ist es an der Zeit die Rohrspülung durch die Armaturen einzuschalten und das Rohrsystem 3-4 Minuten möglichst mit warmen Wasser zu spülen. Wurde das System erfolgreich gespült, können Sie sowohl die Ozondesinfektion als auch die Lufttrocknung einschalten. Beide Funktionen schalten sich automatisch ab.

Pflege über das System hinaus

Je nach Wasserqualität und Intensität der Nutzung empfiehlt es sich einmal im Monat einen externen Reiniger nutzen. Die besten Ergebnisse erzielen Sie natürlich, wenn Sie frisches Wasser nutzen. Sollten Sie Badewasser nutzen, so sollten Sie darauf achten, dass dem Badewasser keine Zusätze hinzugefügt wurden. Solche Reiniger können Sie mehrfach benutzen. Grundsätzlich empfiehlt es sich auch eine Nutzung eines Grundreinigers einmal im Jahr, diese Gebinde sind für den einmaligen Gebrauch gedacht.

Pflege der Düsen

Auf keinen Fall darf die Pflege der Hydo-Jet-Düsen vergessen werden, denn die Rohrspülung spült nur direkt durch die Öffnung der Düsen. Hier empfiehlt es sich in den gleichen Abständen wie bei der Hinzugabe des externen Reinigers die Hydro-Jet-Düsen aus Ihrem Gewinde zu drehen und den Bereich, welche sich hinter der Chromblende befindet zu reinigen.

Oberflächenpflege

Das Acryl ist im Alltag durch die Fiberglasverstärkung und durch seine durchgängige Färbung gut gerüstet. Dennoch sollten Sie einige Dinge beachten:

Bitte gießen Sie kein kochendes Wasser in die Wanne

Bitte färben Sie weder Kleidung noch Haare im hochkonzentrierten Mischverhältnis in der Wanne

Bitte nutzen Sie keine Scheuermittel oder aggressive Reinigungsmittel für die Pflege der Oberfläche

Im Idealfall nutzen Sie ein weiches Tuch mit ein wenig Allesreiniger oder einem Reiniger, welcher speziell für Acryloberflächen geeignet ist.

Armaturenpflege

Die Armaturen benötigen im Vergleich zu Ihren restlichen Armaturen im Bad keine besondere Pflege. Bedenken Sie aber auch, dass starke Kalkablagerungen Armaturen in Ihrer Funktion beeinträchtigen können.

Alles in allem ist die gründliche Reinigung Ihrer Whirlwanne recht einfach und mit nur einem geringen zeitlichen Mehraufwand - vielleicht 5 Minuten - im Vergleich zu einer Badewanne erhalten Sie Ihre persönliche Wellnessoase. Haben Sie weitere Fragen? Wir stehen Ihnen gern telefonisch zur Verfügung.

Spezialsiphon, Whirlpoolreiniger, Whirlpoolgrundreiniger, Acryl-Pflege , Badezusätze

Fragen Sie einen Bad-Spezialisten.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl der richtigen Produkte.

Live-Chat starten
info@badtraum24.de
E-Mail Support. Wir antworten schnellstm�glich.
0231 / 999 50 360
Montag bis Freitag: 09:00 - 13:00 / 14:00 - 18:00 Uhr
Diese Seite auf Facebook teilen
Diese Seite twittern
Diese Seite Google+ teilen
Zur�ck zum Seitenanfang