Covid-19 Informationen: Wir sind weiterhin für Sie erreichbar und versenden Ihre Bestellungen. Mehr erfahren

Modernes Badezimmer: so schaffen Sie einen Ort zum Wohlfühlen

Tipps & Tricks 22.04.2020

Badezimmer sind schon lange nicht mehr nur mit praktischen weißen Fliesen und weißen Sanitäranlagen ausgestattet. Mittlerweile gibt es regelmäßig neue Trends für Badmöbel und Co. und die Individualität steht bei der Gestaltung im Vordergrund. Sich bei der großen Auswahl für die passenden Modelle zu entscheiden, fällt da oft nicht leicht. Natürlich sollen Badmöbel vor allem praktisch sein und dem täglichen Gebrauch standhalten. Das Design wird aber immer wichtiger und muss sich in das Gesamtbild der Badezimmereinrichtung einfügen. Eine wohnliche Wellness-Oase zum Wohlfühlen – das wünschen sich viele für Ihr Badezimmer.

Sie träumen auch von einem modernen Badezimmer, das Funktionalität und Design vereint und Sie jeden Tag zum Entspannen und Verweilen einlädt? Nachfolgend zeigen wir Ihnen, worauf es bei der Gestaltung des Badezimmers ankommt, was aktuell angesagt ist und geben Ihnen Anregungen für ein besonders schönes Badezimmer.

Die 7 besten Tipps für ein modernes Badezimmer

Im Badezimmer halten Sie sich tagtäglich auf. Deshalb soll dieser Raum nicht einfach nur praktisch eingerichtet sein, sondern Ihren individuellen Geschmack widerspiegeln. Aktuelle Trends sind genau darauf ausgerichtet. Es geht bei der Badeinrichtung darum, dem Raum eine persönliche Note zu verleihen. Ob mithilfe von Dekoration, mit modernen Badmöbeln oder durch die Farbauswahl – Sie haben die freie Wahl und können die Einrichtung an Ihren persönlichen Geschmack anpassen.

Sie sind auf der Suche nach neuen Inspirationen und den neuesten Bad Trends? Dann stellen wir Ihnen nachfolgend 7 Tipps für Ihr die Gestaltung eines modernen Badezimmers vor.

Tipp 1: ein stimmiges Farbkonzept

Egal, ob Sie Holz besonders mögen oder Ihnen schwarze Badmöbel besser gefallen: Achten Sie auf ein stimmiges Gesamtbild. Die klassische Farbe für Sanitäranlagen ist nach wie vor Weiß. Keramik-Möbel lassen sich dabei ganz vielfältig kombinieren. Besonders modern ist eine dunkle Holzoptik für Schränke in Verbindung mit klaren Linien und anderen Materialien wie Glas oder Chrom. Ein Holzfußboden sorgt für eine warme Atmosphäre und passt gut zu geradlinigen Badmöbeln. Sie möchten Farbakzente setzen? Manchmal reichen schon bunte Handtücher oder grüne Pflanzen, um den Raum gemütlicher zu gestalten.

Tipp 2: das passende Zubehör

Auch Kleinigkeiten können eine große Wirkung erzielen. Besondere Armaturen, wie zum Beispiel ein eckiger Wasserhahn, moderne Duschelemente wie eine Regenbrause und weitere Deko-Elemente in Form von Spiegeln oder kleinen Schränken sorgen für eine moderne Atmosphäre und bieten zusätzlichen Komfort.

Tipp 3: praktische Badmöbel

Sie haben eine große Familie und morgens herrscht schnell Chaos im Bad? Dann setzen Sie auf praktische Badmöbel wie den Doppelwaschtisch, der noch mehr Platz bietet und zum Beispiel mit zwei Abflüssenen gekauft werden kann. Damit vermeiden Sie Zeitstress am Morgen. Praktische Unterschränke sorgen für zusätzlichen Stauraum. Generell gilt: Passen Sie Ihre Badmöbel immer an Ihre Bedürfnisse an.

Tipp 4: moderne Sanitäranlagen

Ob das Dusch-WC oder das spülrandlose Wand-WC – es gibt mittlerweile viele praktische Sanitärgegenstände, die das Leben noch komfortabler machen. Bidets sind nicht mehr nur in Urlaubsländern beliebt, weil sie besonders hygienisch sind. Dank der Integration der Bidet-Funktion in die normale Toilette, benötigen Sie keinen zusätzlichen Platz im Bad. Kombiniert werden kann diese Technik mit einem spülrandlosen WC, das besonders leicht zu reinigen ist und auch optisch für einen modernen Touch im bad sorgt.

Haben Sie ausreichend Platz im Bad, lohnt es sich auch über weitere Wellnessanlagen wie einem Whirlpool oder einer Dampfdusche nachzudenken. Sie bringen noch mehr Komfort ins Bad und sorgen für entspannte Momente, ganz ohne ein teures Spa besuchen zu müssen. Und das Beste: die Modelle sind heute gar nicht mehr all zu teuer und Dampfduschen passen sogar in kleine Badezimmer.

Tipp 5: atmosphärisches Licht

Ob LED-Beleuchtung am Badezimmerspiegel oder beleuchtete Duschbrausen – die neuen Möglichkeiten, Licht im Bad einzusetzen, sind zahlreich und sorgen für eine individuelle Stimmung. Die Kraft des Lichts entfaltet sich beispielsweise integriert im Whirlpool, sorgt für gesundheitliche Effekte und trägt zur Entspannung bei.

Tipp 6: Technik im Badezimmer

Vom integrierten Radio in der Dusche bis zum smarten Whirlpool – es gibt viele Möglichkeiten, Technik im Bad zu integrieren. Die neueste Technik vereinfacht zum Beispiel die Bedienung von Licht und Zusatzfunktionen von Sanitäranlagen. Wer sich besonders gerne im Bad aufhält, kann auch einen Fernseher installieren, dieser sollte aber für das Badezimmer geeignet sein.

Tipp 7: Energiesparen

Umweltschutz und der sparsame Umgang mit ressourcen wird immer wichtiger, deshalb lohnt es sich, im bad nach Energiefressern zu suchen und diese zu modernisieren oder auszuwechseln. In unserer Übersicht zeigen wir, worauf Sie achten sollten:

  • Durchlauferhitzer sind vor allem für warmes Wasser in Dusche oder Badewanne veraltet, weil Sie eine schlechte Energieeffizienz aufweisen. Hier sollten Sie nach anderen Lösungen suchen.

  • LED-Beleuchtung ist sparsamer als zum beispiel Halogen oder Leuchtstoff.

  • Die Heizung im Bad muss nicht den ganzen Tag über laufen. Hier eignet sich ein zeitgesteuertes Thermostat oder Sie regeln die Heizleistung einfach über die Heizung im Bad. Wichtig: Beioffenem Fenster, immer Heizung aus.

  • Toiletten mit Wassersparschalter sind mittlerweile Standard, solltenSie noch ein altes Modell haben, lohnt sich ein Austausch.

  • Achten Sie bei Geräten des täglichen Gebrauchs, wie Föhn, elektrische Zahnbürste und Waschmaschine auf ein hohes Energieeffizienzlabel. Zu empfehlen sind Geräte mit A+++.

Der Ausdruck „modern” liegt letztendlich im Auge des Betrachters und bedeutet für jeden etwas anderes. Sie müssen sich nicht an aktuellen Trends orientieren. Besonders wichtig ist, dass Sie dem Badezimmer Ihre persönliche Note verleihen und es nach Ihren Wünschen gestalten. Dabei kommt es vor allem auch auf die Größe Ihres Badezimmers an.

Extra-Tipps für kleine Badezimmer

Auch kleine Badezimmer bieten Gestaltungsspielraum. Helle Farben und Möbel machen den Raum dabei optisch größer. Setzen Sie besonders in kleinen Bädern auf eine einheitliche Gestaltung, die nicht zu unruhig wirkt. Spiegel sind eine gute Möglichkeit, um den Raum optisch zu vergrößern. Nutzen Sie Unterschränke, um den Raum optimal zu nutzen. Eckduschen oder Eckbadewannen bringen Komfort auch in kleine Badezimmer. Lichtelemente können zum Beispiel in Form von LED-Leisten am Spiegel angebracht werden und sorgen für einen Hingucker und eine stimmige Atmosphäre.

Moderne Badmöbel und Zubehör bei Badtraum24 online kaufen

Sie möchten ein neues, modernes Badezimmer gestalten oder sind auf der Suche nach einem bestimmten Element für Ihre Wellness-Oase? Unser Online-Shop hält eine große Auswahl an modernsten Badmöbeln, Sanitäranlagen und Bad-Zubehör für Sie bereit. Ob eine neue Badewanne, ein besonderes Waschbecken oder das passende Zubehör wie Spiegel oder Schränke – bei uns findet jeder die perfekte Badezimmereinrichtung nach seinem Geschmack. Höchste Qualität und ein fairer Preis zeichnen unsere Produkte aus und machen jedes Badezimmer sofort zum Hingucker.

Profitieren Sie von einer sicheren Bezahlung, einem kompetenten Kundenservice, der Ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung steht und den hochwertigen Produkten. Sie möchten sich vor Ort einen Eindruck von der Qualität unserer Produkte machen? Dann besuchen Sie unsere Badmöbel-Ausstellung in Dortmund und erleben Sie die neuesten Badezimmer Trends live. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!